Reinigung von Klimaanlagen im Auto

Spätestens wenn aus der Klimaanlage muffige Gerüche kommen, ist es Zeit für eine gründliche Desinfektion. Wir haben für Sie alle Infos zu Ursachen und Reinigung.

Klimaanlage Auto

Ursachen von schlechten Gerüchen

Hauptursache stinkender Auto-Klimaanlagen ist meist ein verunreinigter Verdampfer. Da er nach dem Abschalten der Klimaanlage meist noch für eine Weile kalt bleibt, entsteht gerade im Sommer schnell Kondenswasser. Das läuft in einer Klimaanlage zwar wieder ab, zurückgebliebenes Restwasser kann aber mit der Zeit Keime anziehen, die allmählich die Rinnen verstopfen. Als Folge sammeln sich immer mehr Bakterien und Schimmelsporen an und die Anlage gibt entsprechend muffige Gerüche frei. Im schlimmsten Fall haben sich aggressivere Schimmelpilzarten angesiedelt, die Mykotoxine ausschütten und Auswirkungen auf die Gesundheit haben können.

Um die Verunreinigung der Autoklimaanlage zu verlangsamen, können Sie der Entstehung von Kondenswasser weitestgehend vorbeugen, indem Sie die Klimaanlage abschalten, noch bevor Sie am Ziel Ihrer Autofahrt sind. Wenn Sie dabei die Lüftung noch anlassen, bläst der Luftstrom die Nässe aus der Anlage. So lässt sich der Prozess verlangsamen, das Reinigen der Klimaanlage wird mit der Zeit dennoch unumgänglich werden.

Klimaanlage reinigen – aber wie?

Für eine gründliche Reinigung, die meist mit viel Aufwand verbunden ist, werden Sie nicht um einen Termin beim Profi herumkommen. Er kann Keime und Bakterien zuverlässig von Verdampfer, Luftschächten und Kanälen entfernen. Zudem kann er die ganze Anlage noch einmal eingehend inspizieren, Reparaturarbeiten vornehmen und Kältemittel austauschen. Generell wird er Ihnen auch empfehlen, den Innenraumfilter regelmäßig zu wechseln, damit die Anlage kontinuierlich gut funktioniert.

Neben einer professionellen Reinigung können Sie natürlich auch Zuhause einiges tun, um zumindest den Gestank zu beseitigen. Mit speziell dafür erhältlichen Reinigungssprays oder Reinigungsschaum können Sie Kanäle, Verdampfer und Schächte desinfizieren.

Beim Einsatz von Reinigungssprays wird die Dose innen im Fußbereich des Fahrzeugs in der Nähe der Ansaugzone der Klimaanlage aufgestellt und mit Knopfdruck eingeschaltet – bei gleichzeitig laufendem Motor und aktiviertem Umluftgebläse auf höchster Stufe. Schließen Sie Fenster und Türen und steigen Sie aus dem Fahrzeug. Der Sprühnebel wird durch die Umluft in den Kanälen und Schächten der Anlage verteilt und ist nach circa 15 Minuten meist vollständig entwichen. Nach der Desinfektion lüften Sie den Innenraum noch einmal gründlich.

Beim Reinigen mit Schaum wird dieser mittels eines Schlauchs aus der Dose direkt in den Verdampfer gesprüht. Lassen Sie das Mittel je nach angegebener Zeit – meist circa 30 Minuten – einwirken. Danach müssen Sie den Motor starten, alle Lüftungsschächte öffnen und die Klimaanlage auf volle Power stellen. Lassen Sie alles eine Weile laufen, damit sich das Mittel gut im System verteilt.

Der Einsatz eines Reinigungsschaums ist meist etwas effizienter als die Desinfektion per Spray, da der Schaum direkt in den Verdampfer und damit in den Sammelpool der Bakterien geleitet wird. Somit kann er dort unmittelbar und sofort wirken ohne Umwege über die Schächte.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Ihr Kommentar wird innerhalb von 24 Stunden veröffentlicht.

© Copyright 2021 Autohof Kosmalla