Nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig, können Städte und Kommunen künftig Fahrverbote verhängen. Betroffen sind aber keineswegs nur Diesel-Fahrzeuge der Abgasnorm EURO 5 und schlechter. Es ist auch möglich Fahrverbote für Ottomotoren der Abgasnorm 2 und darunter auszusprechen. Das alles sind Kann-Bestimmungen und die jeweilige Stadt muss das selbst entscheiden, oder muss auf Klagen damit reagieren.
Panik ist aber aktuell nicht angebracht. Selbst Hamburg, das ein Fahrverbot für einen bestimmten Bereich verhängt hat, bietet allen, die diese Normen nicht erfüllen, eine Ausweichstrecke an.

Was muss man über Dieselfahrverbote wissen